DARMSTADT e.V.  BBK DARMSTADT / SÜDHESSEN (Kreis Groß-Gerau, Kreis Darmstadt-Dieburg, Kreis Bergstrasse, Odenwaldkreis)

 

 

SABINE LOOS

 

Malerei, Video, Installation

Sabine Loos

 

geb. 1962

Studium Kommunikationsdesign an der Fachhochschule des Saarlandes, Saarbrücken (Grundlehre bei Prof. Oskar Holweck); Studium der Malerei und der Neuen Künstlerischen Medien an der Hochschule der Bildenden Künste Saar bei Prof. Jo Enzweiler,

Prof. Christina Kubisch und Prof. Ulrike Rosenbach

 

Ausstellungen (Auswahl)

Saarländisches Künstlerhaus Saarbrücken; Unikat, Saar-Lor-Lux-Film-und-Videofestival, Produzentengalerie O.T., Glockenturm der Johanneskirche, Saarbrücken; Wanderausstellung “Venezia tre”, Palazzo Albrizzi, Venedig (I); Saarländische Galerie, Berlin u. a.; Bundesbank, Mainz; Schloss Dagstuhl, Wadern-Dagstuhl; Galerie m beck, Homburg-Schwarzenacker; Kunstszene Saar, Museum St. Ingbert; Villa der Kunststiftung Baden-Württemberg, Stuttgart; Accademia Tedesca/Villa Massimo, Rom (I); Galerie La Lune en Parachute, Epinal/Vogesen, (F); Schloßberghöhlen Homburg, Saar; Röda Sten, Göteborg, (S)

 

Stipendien

Kunstförderstipendium der Landeshauptstadt Saarbrücken; Arbeitsstipendium der Deutschen Akademie/Villa Massimo, Rom, für die Casa Baldi; Arbeitsstipendium der Kunststiftung

Baden-Württemberg, Stuttgart

 

Kontakt:

63533 Mainhausen

d@sloos.de

 

Homepage:

www.sloos.de

 

 

 

Sabine Loos […] setzt sich mit ganz persönlichen Empfindungen zum Thema „Zu Hause“ auseinander. Dazu hat sie ein „Video-Mobilhaus“ auf Rollen in die Mitte des Künstlerhaus-Studios gestellt, von dem das Endlosband mit den Aufnahmen aus ihrem ehemaligen Atelier betrachtet werden kann. […] Ein ganzes Leben wird hier mit leisem Humor in Szene gesetzt. […] Und wenn die an den Wänden zu sehenden Gemälde die Spuren mehrerer Übermalungen deutlich zu erkennen geben, so ist dies wohl als Hinweis auf die ständige Neuordnung der Dinge und ihre ständige Veränderbarkeit anzusehen.“

(Dr. Brigitte Quack, Saarbrücker Zeitung, 21.8.2001)